KOCHMOMENTE | Fotografieausstellung im April
Kochschule, Bochum, Ehrenfeld, barrierefrei, Bermuda3eck, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Pott, Küche
2744
single,single-post,postid-2744,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,columns-3,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
 

Fotografieausstellung im April

Tokyo Imperial Place

02 Feb Fotografieausstellung im April

Im April kreieren wir unsere eigene Verbindung zwischen Kunst und kulinarischem Genuss. Künstler Alexander Fichtner wird in unseren hinteren Räumlichkeiten seine Fotografien zum Thema „Die Laudatio auf den Fischmarkt“ präsentieren, welche teil seiner Werkgruppe Japan sind. Besucher bekommen durch seine Bilder die seltene Chance den riesigen Tsukiji Fischmarkt in seltenen ruhigen Momenten zu sehen. Fichtner beschreibt es so:

„In den Bildern geht es besonders um die Anwesenheit des Abwesenden. Die Szenerien verweisen auf das Abwesende. Erst die fehlenden Akteure erwecken die Szenarien zum Leben.“

Um dieses „Bühnenbild“ in der Tiefe weiter hervorzuheben werden seine Bilder in Leuchtkästen gezeigt. Gleichzeitig unterstützt diese Form der Darstellung, die Verbindung fernöstlicher Atmosphäre mit den faszinierenden stillen Momenten in Tokio. Gemeinsam mit einem Moderator wird Fichtner an diesem Wochenende zweimal persönlich seine Bilder vorstellen und anschließend mit den Besuchern die Ausstellung als Küchenparty ausklingen lassen.

Das ist jedoch nicht alles. Natürlich präsentieren wir Kunst nicht nur an unseren Wänden, sondern auch auf den Tellern der Besucher. Dafür haben wir uns, mit Daniel Takeshi, einen weiteren bekannten Gast eingeladen. Der Bochumer Sushi-Chef wird Euch nach den Führungen gemeinsam mit Jürgen Engelhardt, mit erstklassigen Flying Sushis, die kulinarische Seite Japans schmecken lassen.

Karten können ab heute gebucht werden.

Daniel Takeshi…

… ist laut WAZ ein idealistischer Überzeugungstäter und bietet in seinem Restaurant „Takeshi“ über den Dächern Altenbochums Sushi der Extraklasse. Das Handwerk erlernte er vor Ort in Japan bis ihm mit 25 Jahren in Tokio der Rang eines Sushi-Chefs erteilt wurde. Er weiß wovon er spricht. Das Wichtigste für ihn sind Zutaten von bester Qualität sowie Sorgfalt und Liebe bei der Zubereitung. Seinem Motto „Bewahre das Beste und schaffe etwas Einzigartiges“ folgend, verleiht er traditionellen Sushi-Gerichten mit Kreativität und Experimentierfreude einen besonderen geschmacklichen Twist und schafft so seine ganz eigenen Variationen der Klassiker. Von der letzten Reise nach Japan noch mehr inspiriert, plant er für dieses Jahr, sein Angebot auf weitere kulinarische Spezialitäten des Landes auszuweiten.

Alexander Fichtner…

… ist ein ehemaliger Meisterschüler der Freien Akademie der bildenden Künste in Essen und spezialisiert auf künstlerische Fotografie. Bilder von ihm waren schon auf diversen Ausstellungen im Ruhrgebiet zu betrachten. Zum Beispiel in der „gallery for contemporary art“ in Essen mit der Fotoexhibition „Wanderlust“ oder seiner Fotoschau „Etappe Heimat“, welche sich im Bochumer Atelier „Color Generator“ im Mai 2016 mit den Themen „Heimat, Identität, Deutschland“ auseinandersetzte.
Nach einigen Asien-Reisen richten sich seine derzeitigen fotografischen Projekte vermehrt auf die Straßen und Märkte Tokios. Mit seiner Kamera fängt er vor allem die stillen Momente einer fernöstlichen Megastadt ein.